Länder Webseiten:

Zur Kenntnisnahme

Die auf dieser Website dargestellten Informationen zu Therapieangeboten und Dialyseprodukten der Fresenius Medical Care GmbH sind ausschließlich zur Nutzung durch medizinische Fachkreise bestimmt. Wenn Sie kein Angehöriger dieser Fachkreise sind, könnte der hier dargestellte Inhalt für Sie unverständlich sein.

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Zur Kenntnis genommen und akzeptiert" bestätigen Sie, dass Sie diese Mitteilung zur Kenntnis genommen haben und die ausschließlich für medizinische Fachkreise bestimmten Informationen lesen möchten.

CRRT- und Plasmapheresefilter

#### MISSING CONTENT -DE-CH ####

Geeignet für Ci-Ca®Citratantikoagulation und Antikoagulation mit Heparin

  • Dampfsterilisiert
  • Lange Filterstandzeiten
  • Hervorragende Biokompatibilität
  • Widerstandsfähige Kapillaren
  • Filtergrösse je nach Patientenanforderungen auswählbar

Hauptmerkmale

Dampfsterilisation

Ultraflux®

plasmaFlux®

EMiC®2

Bessere Entfernung von Mittelmolekülen

EMiC®2-Filter und Ci-Ca®-Modul
EMiC®2-Filter zur Entfernung von Mittelmolekülen
Enhanced Middle Molecule Clearance
Cut-off liegt bei ca. 40 kDa
Fortschrittliche Ondulationstechnologie ermöglicht einen gleichmässigen Dialysatfluss zwischen den Fasern und erhöht damit die Eliminationsleistung.
Steile Siebkoeffizientenkurve nähert sich der glomerulären Basalmembran an
Im Wesentlichen stabile Albuminspiegel
Hohe Wirksamkeit auch bei niedrigen Blutflüssen

 

 

Schematische Darstellung der Siebkoeffizienten
Schematische Darstellung der Siebkoeffizienten

Ultraflux® AV

Dampfsterilisierte Polysulfon®-Filter

#### MISSING CONTENT -DE-CH ####

Die Ultraflux®-Filter verfügen über eine Polysulfon®-Membran von Fresenius, die speziell für die kontinuierliche Nierenersatztherapie entwickelt worden ist. Mit dieser Membran können Substanzen mit einem Molekulargewicht von bis zu ca. 30 kD entfernt werden. Gleichzeitig werden Plasmaproteine wie Albumin, grössere Moleküle und zelluläre Blutbestandteile zurückgehalten. Die Filtrationseigenschaften dieser Membran kommen der natürlichen Funktion der menschlichen Niere sehr nahe.
Dank der hohen mechanischen Stabilität und den hervorragenden Filterstandzeiten sind die Ultraflux®-Filter AV paed, AV 400S, AV 600S und AV 1000S für alle kontinuierlichen Nierenersatztherapieverfahren geeignet.

plasmaFlux®

plasmaFlux® - P1dry/P2dry

#### MISSING CONTENT -DE-CH ####

INLINE-dampfsterilisierter Plasmafilter mit optimierter Membrantopologie
Die trockene Auslieferung der Plasmafilter ermöglicht ein einfaches und schnelles Aufrüsten des Systems und verkürzt den Spülvorgang.
Die massgeschneiderten Poren der Membran gewährleisten die Entfernung von Plasmaproteinen wie Immunglobuline, Lipidproteine und weiterer grossmolekularer Substanzen mit einem Molekulargewicht von über 2 Millionen Dalton.
Die grobmaschige Struktur der blutseitigen Oberfläche der Membran verhindert, dass Blutzellen die feinen Poren verstopfen. Dies gewährleistet einen durchgängigen Filtrations prozess bei niedrigem Transmembrandruck (TMP) mit einem hohen Siebkoeffizienten.
Zelluläre Blutbestandteile können die Membran trotz der großssen Porengrösse nicht passieren.
Die innere Oberfläche der Kapillare ist von einer zweiten homogenen, feinporigen Schicht umgeben und wird dadurch stabilisiert.
Die Fresenius Polysulfon® Membran bietet eine exzellente Biokompatibilität.

Aufbau der plasmaFlux® P1dry/P2dry Filtermembran

Elektronenmikroskopbild von Plasmafiltern
Links: Elektronenmikroskopische Aufnahme einer plasmaFlux® Kapillare mit Blick in die HohlfaserRechts: Vergrösserung zur Darstellung der inneren Oberfläche und des Übergangsbereichs der zweischichtigen Membran

Verwandte Inhalte