Länder Webseiten:

Zur Kenntnisnahme

Die auf dieser Website dargestellten Informationen zu Therapieangeboten und Dialyseprodukten der Fresenius Medical Care GmbH sind ausschließlich zur Nutzung durch medizinische Fachkreise bestimmt. Wenn Sie kein Angehöriger dieser Fachkreise sind, könnte der hier dargestellte Inhalt für Sie unverständlich sein.

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Zur Kenntnis genommen und akzeptiert" bestätigen Sie, dass Sie diese Mitteilung zur Kenntnis genommen haben und die ausschließlich für medizinische Fachkreise bestimmten Informationen lesen möchten.

FX High-Flux- und Low-Flux-Dialysatoren

#### MISSING CONTENT -DE-CH ####

Innovation auf allen Ebenen

  • Modernstes Design der FX-Klasse
  • Effiziente Entfernung von Urämietoxinen mit der Helixone® Membran
  • INLINE-dampfsterilisiert
  • Erhältlich sowohl für den Low-Flux- als auch High-Flux-Bereich

Hauptmerkmale

Technologie

Helixone® – die fortschrittliche Polysulfon-Membran

INLINE-Dampfsterilisation – garantierte Reinheit

INLINE-Dampfsterilisationsprozess
INLINE-Dampfsterilisationsverfahren

INLINE-Dampfsterilisation – so funktioniert es

  1. Die Blut- und Dialysatkompartimente der Dialysatoren werden 15 Minuten lang kontinuierlich mit 121 °C heissem Dampf (oder für eine kürzere Zeit bei höherer Temperatur) gespült, um für Sterilität zu sorgen. Das Spülen mit heissem Dampf und ohne Chemikalien führt zu extrem geringen Rückständen im Dialysator
  2. Der Dialysator wird mit sterilem Wasser gespült
  3. Anschliessend werden alle Dialysatoren mithilfe eines Bubble-Point-Tests auf Unversehrtheit der Fasern geprüft
  4. Die Dialysatoren werden mit warmer, steriler Luft getrocknet
  5. Nach dem Trocknen werden schliesslich die Ein- und Ausläufe für Blut geschlossen

INLINE-Dampfsterilisation – die Vorteile

Prüfung der Faserintegrität

  • Alle Dialysatoren müssen im Rahmen des INLINE-Dampfsterilisationsverfahrens den Bubble-Point-Test bestehen
  • Dabei wird sterile Luft wird in das Dialysatkompartiment gepresst, während das Blutkompartiment steriles Wasser enthält
  • Bei Leckagen in der Membran würde Luft durch die Membran strömen und Blasen bilden
  • Dialysatoren, die den Integritätstest nicht bestehen, sind zu verwerfen
  • Dieser Integritätstest minimiert das Risiko von Faserbrüchen und Blutleckagen
Faserintegritätsprüfung

Leistungsdaten

FX Low-Flux-Dialysatoren

FX High-Flux-Dialysatoren

FX Hämodiafilter

Verwandte Inhalte

1 Bowry, S.K.: Nano-controlled membrane spinning technology: Regulation of pore size, distribution and morphology of a new polysulfone dialysis membrane. In Hemodialysis Technology (eds: Ronco, C., La Greca, G.) Contributions to Nephrology, Vol. 137: 85-94 (2002)
2 Ronco, C., Nissenson, A.R.: Does nanotechnology apply to dialysis? Blood Purification 19: 347-352 (2001)