Länder Webseiten:

Zur Kenntnisnahme

Die auf dieser Website dargestellten Informationen zu Therapieangeboten und Dialyseprodukten der Fresenius Medical Care GmbH sind ausschließlich zur Nutzung durch medizinische Fachkreise bestimmt. Wenn Sie kein Angehöriger dieser Fachkreise sind, könnte der hier dargestellte Inhalt für Sie unverständlich sein.

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Zur Kenntnis genommen und akzeptiert" bestätigen Sie, dass Sie diese Mitteilung zur Kenntnis genommen haben und die ausschließlich für medizinische Fachkreise bestimmten Informationen lesen möchten.

Immunadsorption

Behandlung von Autoimmunkrankheiten mit Apherese-Techniken

Immunadsorption
Immunadsorption - Apherese Therapie

Antikörper bzw. Autoantikörper und zirkulierende Immunkomplexe spielen häufig eine Schlüsselrolle bei Autoimmunerkrankungen.

Bei der therapeutischen Apherese werden Immunadsorber eingesetzt, um die entsprechenden Antikörper oder Immunkomplexe aus dem Blutplasma zu entfernen. Dadurch können die Symptome der Erkrankung – auch im akuten Zustand – gelindert und eine Krankheitsprogression kann verhindert werden.

Maximale Behandlungskapazität mit einem Mehrweg-Adsorber

Dem Patienten wird wie bei allen extrakorporalen Methoden zunächst aus dem Arm oder einer grossen Vene Blut entnommen. Im nächsten Schritt erfolgt eine Separation des Blutes in seine zellulären Bestandteile und in Plasma, entweder durch Filtration oder Zentrifugation.

Anschliessend wird das Plasma durch den selektiven bzw. halb-selektiven Adsorber zur gewünschten Bindung von Immunglobulinen geleitet.

Bei vielen Autoimmunkrankheiten müssen möglichst viele Antikörper möglichst schnell entfernt werden.

Fresenius Medical Care bietet hochmoderne Systeme, die verschiedene Immunadsorber-Arten einsetzen, um den individuellen Bedürfnissen des Patienten gerecht zu werden. Der Einsatz mehrfach verwendbarer Adsorber (GLOBAFFIN) beispielsweise ermöglicht eine sehr wirkungsvolle Therapie, die dank eines integrierten Regenerationsprozesses einen hohen Anteil an Immunglobulinen konsequent beseitigt.

Einzelne Stufen für Doppelsäulen-Immunadsorber
Die einzelnen Stufen der Regeneration von Doppelsäulen-Immunadsorbern: Immunosorba® oder GLOBAFFIN.

IgG-Reduktion hängt vom behandelten Plasma-Volumen ab

Der Regenerationsprozess führt dazu, dass die Antikörper-Reduktion nicht durch die Adsorptionskapazität des Adsorbers begrenzt ist. Darüber hinaus kann die Immunadsorption an das Plasmavolumen jedes einzelnen Patienten angepasst werden. In der Regel wird das 1,5- bis 2,5-fache des Plasmavolumens des Patienten behandelt. Bei Behandlung des 1,5-fachen Plasmavolumens werden die IgG-Antikörper um ca. 61 % reduziert, bei Behandlung des 2,5-fachen Plasmavolumens um ca. 87 % (Abb. 3).1

IgG reduktion und Plasmavolume
Oben: Durchschnittliche IgG-Reduktion (%) je nach behandeltem Plasmavolumen (adaptiert aus°1)

Umfangreiches Anwendungsspektrum

Durch die Immunadsorptionstherapie mit GLOBAFFIN kann potenziell ein breites Spektrum Autoantikörper-vermittelter klinischer Indikationen behandelt werden.

Dies ergibt sich aus der hohen Wirksamkeit und Selektivität der regenerierbaren Doppelsäulensysteme von GLOBAFFIN.

Das Prinzip des Doppelsäulensystems besteht darin: Zur Beseitigung von Antikörpern wird der eine Adsorber mit Plasma perfundiert und gleichzeitig der zweite Adsorber regeneriert.

Erfahren Sie mehr über verwandte Indikationen.

Immunapherese mit Doppelsäulen-Adsorbern
Das Prinzip der Immunapherese mit Doppelsäulen-Adsorbern. Zur Beseitigung von Antikörpern wird der eine Adsorber mit Plasma perfundiert und gleichzeitig der zweite Adsorber regeneriert.

Verwandte Produkte

1. Belàk M, Borberg H, Jimenez C, Oette K: Technical and clinical experience with protein A immunoadsorption columns. Transfusion Science 1994; 15: 419–22.
2. Gjörstrup P, Watt R M: Therapeutic Protein A Immunoadsorption. A Review. Transfusion Science 1990; 11: 281–302